Pflanzen verschönern nicht nur dein Büro, sondern sorgen auch für frische Luft und ein besseres Raumklima. Du suchst noch Inspiration für ungiftige Pflanzen zur Begrünung deines Arbeitsbereichs? Dann verrate ich dir meine Favoriten, die natürlich alle völlig ungefährlich für unsere Sprösslinge sind.

Korbmarante

Meine unangetastete Lieblingspflanze! Die Korbmarante, auch Calathea genannt, kommt in ganz unterschiedlichen Farben und Mustern, sogar eine Sorte mit samtigen Blättern gibt es. Der Wermutstropfen: sie ist relativ anspruchsvoll, mag hohe Luftfeuchte und sollte bestenfalls täglich besprüht werden. 

Elefantenfuß

Der Name klingt massiv und tatsächlich gleicht der untere Teil des Stamms dieser Pflanze dem Fuß eines Elefanten. Im Vergleich zur Banane wächst der Elefantenfuß sehr langsam. Wenn du eine große Pflanze magst, solltest du dir also entweder ein bereits hoch gewachsenes Exemplar anschaffen oder eine Alternative suchen. 

Banane (Musa)

Die Bananenpflanze eignet sich mit ihren riesigen Blättern besonders gut zur Abtrennung von Wohn- und Arbeitsbereich. Aber Achtung: Sie wächst sehr schnell und ist daher eher für große Räume geeignet. Wenn du gerne Bananen isst, wird dir der Weg in den Supermarkt durch die Pflanze übrigens nicht erspart, denn auf essbare Früchte kannst du lange warten …

Palmen

Du hast keinen grünen Daumen? Kein Problem. Palmen sind besonders pflegeleicht. Es gibt zahlreiche Sorten, ungiftig sind dabei zum Beispiel die Goldfruchtpalme, Dattelpalme, Bergpalme sowie die Zwergpalme. Neben ihres oft ähnlichen Äußeren verbindet die verschiedenen Palmenarten eines: Sie versprühen mediterranes Flair und erinnern an Urlaub im Süden. Nicht die schlechteste Eigenschaft, oder?

Glückskastanie

Die Glückskastanie, auch bekannt als wilder Kakaobaum, wird meist mit einem geflochtenem Stamm angeboten und ist dadurch besonders dekorativ. Sie ist relativ pflegeleicht und nimmt es dir nicht übel, wenn du sie mal nicht gießt. Ihr Stamm hat nämlich eine Superpower und dient als großer Wasserspeicher.  

Hibiskus

Falls du es blumig magst, ist Hibiskus eine gute Wahl für deinen Arbeitsplatz. Als Zimmerpflanze blüht sie in Schüben mehrmals im Jahr, allerdings oft nur für einen einzelnen Tag. Hibiskus gibt es in verschiedenen Farben und Blütenformen, sodass du die Qual der Wahl hast.

Ufopflanze

Die Ufopflanze hat nicht nur einen lustigen Namen, sondern sieht mit ihren runden Blättern auch besonders aus. Manchen ist die Pflanze vielleicht auch als chinesischer Geldbaum bekannt. Sie ist sehr pflegeleicht – solange du ihr ein helles Plätzchen schenkst und die Erde nicht austrocknen lässt, wird sie zufrieden sein.

 

Welche Pflanzen machen dein Homeoffice grüner?

 

Maria

Maria

Business- und Marketing-Beraterin, Texterin

Hallo! Ich bin Maria und die Gründerin von home|office|mom. Hier unterstütze, inspiriere und motiviere ich Frauen wie DICH, ihr Business aufzubauen und ihre Träume und Pläne erfolgreich in die Realität umzusetzen. 

Mehr über mich und wie wir zusammenarbeiten können …