Businessfrauen, Selbstständige, Freelancer, feste Freie, Mompreneurs, She-Preneurs und Mütter… diese Reihe kann wahrscheinlich noch ins Unendliche fortgesetzt werden. Fakt ist, mehrere Aufgaben gleichzeitig zu erfüllen, ist unsere Arbeit. Wenn mich der Alltag so sehr in Anspruch nimmt, meine Kinder nicht betreut werden können, wichtige Termine anstehen oder ich einfach das gute Wetter genießen will, dann bleibt mir nur noch eine Zeit zu arbeiten übrig: nachts.

Doch effektiv zu arbeiten fällt mir oft schwer, vor allem wenn ich die Kinder vorher noch ins Bett bringe. Es gibt wohl nichts Nervigeres oder Anstrengenderes als Kinder, die müde sind, aber nicht einschlafen wollen. So rollt sich mein Baby durchs Bett bis es vor Erschöpfung irgendwo liegen bleibt und der Große erzählt bis zum Schluss Geschichten und schläft im Satz ein. Ich liege dann mal bei dem, mal bei dem anderen Kind und versuche Ruhe auszustrahlen. Eine solche Ruhe und Gelassenheit, die müde macht.

Das funktioniert meist recht gut. Manchmal vielleicht auch erst nach 60 Minuten. Aber dann bin ich auch müde oder schlimmstenfalls selber im Träumeland angekommen. Was hilft in diesem Fall? In den letzten Jahren habe ich vier Dinge erprobt, mit denen ich nochmal eine gute Runde arbeiten kann.

 

1. Top Vorbereitung

 

Alles klar. Die Kinder sind auf dem Weg ins Schlummerland und du gehst in Gedanken schon mal deine To-Dos für später durch. Dann liegst du im Bett und nach der spannenden Gutenachtgeschichte und ein wenig Kuscheln fallen auch dir die Augen zu. Im Bett ist es aber halt auch einfach zu verlockend! Genieße die Zeit und nutze die kurze Pause, um Kraft zu tanken. Aber du solltest darauf vorbereitet sein. Stelle dir einen Wecker oder weihe deinen Partner ein, der dich nach spätestens 20 Minuten vorsichtig weckt. Du bist wach und benötigst keinen Wecker? Umso besser, dann geht’s gleich weiter zum nächsten Tipp.

 

2. Blitzschnell wach

 

Der Klassiker zum Wachwerden ist wohl die kalte Dusche. Die hilft natürlich auch, wenn du bei den Kids eingeschlafen bist und jetzt nochmal richtig loslegen willst. Brrr! Mir persönlich ist das zu frisch. Dafür wirkt sich das Gesicht kalt abzuwaschen oft wahre Wunder. Noch angenehmer und schneller geht es mit einem befeuchtenden und kühlenden Spray. Ich persönlich benutze hier das Rosenhydrolat von der Bahnhofsapotheke Kempten. Es macht trockene Haut weich und punktet durch seinen blumigen Duft. Danach fühle ich mich so frisch, dass ich Bäume ausreißen könnte. Und gleichzeitig dufte ich wie ein Blumenbeet. Das Rosenwasser ist ein bisschen wie mini Wellness am Schreibtisch. Das musst du einfach mal testen.

 

3. Gut gestärkt

 

Für einen schnellen Energieschub am Abend oder in der Nacht greife ich oft noch auf eine Tasse Kaffee oder grünen Tee mit einem Schuss Hafermilch zurück. Da ich in Sachen Koffein tagsüber nicht zu viel konsumiere, geht es bei mir direkt ins Blut und ich bin wach und da und kann direkt durchstarten. Bei besonders intensiven Sessions am Abend gibt es auch meistens noch ein Goodie oben drauf. Vielleicht eine Kugel Eis oder ein leckeres Müsli… Alles, was dir guttut, tut auch deinem Business gut.

 

4. Wohlfühloase

Logisch, dass du dich an deinem Arbeitsplatz wohlfühlen musst. Die passende Deko, schöne Pflanzen (Link) und gute Arbeitsmaterialien machen es einem leichter, sich am Abend nochmal zu motivieren. Aber hast du schon mal über die passende Beleuchtung nachgedacht? Sie trägt dazu bei, dass du dich fit oder müde fühlst. Ein hoher Blauanteil schafft kaltes Licht und aktiviert den Menschen. Während ein hoher Rotanteil warmes Licht erzeugt und eher beruhigt. Wer also öfter nachts am Rechner oder Schreibtisch sitzt, sollte seine Beleuchtung entsprechend anpassen.

 

Das waren meine vier Tipps, die bei mir regelmäßig zum Einsatz kommen. Welche geheimen Tricks hast du auf Lager? Ich freue mich, davon hier zu lesen!

 

Regine

Regine

Marketingberaterin, Strategin und Texterin

Hi, ich heiße Regine und bin als Selbstständige ein Homeoffice-Fan. Als Mutter von zwei quirligen Jungs schreibe ich im Blog über meine Learnings und wie ich Business und Familie gut unter einen Hut bekomme.

Mehr über home|office|mom und wie wir zusammenarbeiten können …